Hier und Jetzt

“Regional Medien online –

Mehr können meinungsstarke Medien nicht bewirken!”

 

  • Wann kommt die tänzerische Umsetzung?

    https://youtu.be/G6Izpdkjrhk

    Im Gras liegen und Aimard mit der Faust auf die tiefen Tasten schlagen sehen, das war das Größte an den Kunstfestspielen Herrenhausen in #Hannover.
    Hier eine Aufnahme seiner Lehrerin Yvonne Loriod.
    Da Aimard in Köln Professor ist, könnte ich mir gut vorstellen, dass die ebenfalls inzwischen dort ansässige Prof. Heide Tegeder, ehemals in der Company von Pina Bausch, den Katalog tänzerisch umsetzt, quasi als Reminiszenz an Sacre du Printemps...ip

  • Die Luft ist voll von meinen Innovationen.

    #hannover. Um 5.30 jogge ich mit meinem Hund zur Gracht, um ab 6uhr am Pavillon Remy de la Fosse den weltberühmten Pianisten Pierre-Laurent Aimard, Schüler von Yvonne Loriod, Paris, Professor an der Musikhochschule Köln, in der frischen Morgenluft mit Messiaens Katalog der Vögel zu hören.
    Ziemlich paradox, dass Hunden der Große Garten verboten ist, denn es gibt kaum ein Adelsgemaelde, auf dem nicht auch Hunde verewigt sind...
    Wir werden durch den Georgengarten kommen, den ich durch mein Magazin mittendrin (www.ingeburgpeters.de) in ein Parkpflegewerk katapultierte, mit Grünflächenamtsleiter Dr.Klaffke und auch dem damaligen Studenten Ronald Clark durchquerte.
    Ein Interview mit Professor Meyer, dem Neugestalter der Gärten, kurz vor seinem Tod, lief voraus.
    Damals gab es fast nichts über und an den Herrenhäuser Gärten. Erst durch Harald Böhlmanns Kleines Fest und meine journalistisch-kuenstlerischen Aktivitäten wurden die Gärten zum Event-Magnet.
    Nicht erst da regten sich Leute, wie z.b. Kurt Morawietz vom Kulturamt oder Journalistenkollegen, über meine Aktivitäten auf, da sie die Thematik als ihre Domäne beanspruchten.
    Vor ein paar Tagen hörte ich nun, dass Teile meiner Kunst-Idee, die ich Dr. Sabine Schormann zur documenta vorgelegt habe, von jemand anderem für 15 000€ Honorar realisiert werden: "Zeige mir deinen Pass."
    Und der Slogan auf meiner Site www.regionalmedien.de, den ich aus der berühmten RevolutionsParole entwickelte (natürlich war ich zur 200jahrfeier in Paris), nämlich "Freiheit, Gleichheit, Schwesterlichkeit" wird von den Grünen zur Europawahl verwendet, von denen wenigstens die hannoverschen Mitglieder garantiert meine Seite besuchen...
    Habe inzwischen einen neuen Header "denken-schreiben-performen", den ich aber gelegentlich abwandele in "erspüren, erschreiben, performen."
    Da heißt es dann regelmäßig, so etwas liege doch aber in der Luft.
    Die Luft ist voll von meinen frischen Innovationen - wie es die Partituren von Messiaen sind.
    Ingeburg Peters

  • Mother I feel you under my feet

    Schamanin Ana Lahak in Hannover und Leipzig:

    Samstag, 25. Mai - 18-23 Uhr* Begegnung mit dem Tod findet statt in der Eisfabrik - (60€) - 80 €****

    Sonntag, 26. Mai - 18-20:30* Frauenkreis! Thema: Heilige Verbindung mit dem Herzen

    in Tonkas Garten: Holzwiesen 31c (Adresse für Navi) Kolonie Lerchenheim - Dalienweg 98 innerhalb der Kolonie - (20€) - 30 € ****

    Montag, 27. Mai 17 Uhr Offene Sprechstunde - 18:30 Uhr Obsidian-Info für alle Obsidian Trägerinnen oder die, die es werden wollen - 19 Uhr Reisebericht - ab ca. 20:30 Uhr Friedensmeditation - im Zeremoniengarten (Am Großen Garten 70)

    Mittwoch, 29. Mai - Samstag, 1. Juni*** - Ana in Leipzig: Mittwoch Frauenkreis und weitere Arbeiten an Donnerstag und Freitag

    Sonntag, 2. Juni - Zeremonie an den Extersteinen - Verbindung mit der Kraft unserer Ahn*innen - eigene Anfahrt - Treffpunkt vor Ort: Parkplatz am Restaurant (Adresse siehe unten) 11 Uhr - kostenfrei, Spenden sind willkommen

    Montag, 3. Juni - 

    - 17 - 18 Uhr -  Im Zeremonien-Garten: Information zur schamanischen Ausbildung bei Ana Lahak: erstes Treffen wird Ende Sep/ Anfang Okt in Hannover sein 

    - ab 19 Uhr* Abschlusszeremonie im Zeremonien-Garten - Austausch: Gaben & Geschenke für Ana Lahak

  • Zur Europawahl die Erdzerstoerer abwählen

    In diesem Arte-Film wird gezeigt, wie regenerative Energien, von einer Amerikanerin entwickelt, schon einmal radikal abgewürgt wurden...

    https://youtu.be/yXYYWVAAKRc

  • liebe #Mom, lieber #Dad. Liebe #Oma, lieber #Opa.
    #Europawahl2019
    liebe Tanten und Onkel, Großtanten und Großonkel: 
    Wählt #Ökolinx,
    Wählt dadurch #JuttaDitfurth, wählt so eine:
    Sie hat in der Schule eine Klasse übersprungen, stammt aus besten Adelshäusern, und ihr Vater war der naturwissenschaftliche Bestsellerautor Hoimar von Ditfurth, liebe #Großmutter, lieber #Großvater....ip

  • Die Zerstörung der CDU. Wählt Öko-Linx!!!
  • Grasdächer und Hühnerhaltung Grasdächer sorgen nicht nur für ein angenehmes Klima, sondern begeistern auch optisch. Die historisch-botanischen Führung am Montag, den 27. Mai 2019, um 17 Uhr, widmet der Landschaftsarchitekt Andreas Ackermann dem Thema „begrüntes Wohnen“ und begibt sich mit Interessierten auf eine Zeitreise durch die Grasdachsiedlung „Laher Wiesen“ in Hannover-Bothfeld. Hier wird angeregt, die Entwicklung der Gründächer hinsichtlich ihrer Pflanzenvielfalt, der Ästhetik und des erforderlichen Pflegeaufwandes bewertet. Weiterhin erfahren Zuhörerinnen und Zuhörer allerlei über die Berankung der Gebäude mit selbstklimmenden sowie frei windenden Kletterpflanzen. Im Anschluss daran werden in einem Vortrag in der „Freien Waldorfschule Bothfeld“ Bilder aus der Entstehungszeit der 1980er Jahre gezeigt, zwischenzeitlich durchgeführte botanische Untersuchungen präsentiert und abschließend Fragen zur Grasdachentwicklung diskutiert.

    Telefonische Anmeldung unter: (0511) 70 03 82 47 oder begruenteshannover@nds.bund.net.

    Treffpunkt zur Führung ist an der Ecke Heidkampe/Im Wiesenkampe und der anschließende Vortrag findet in der Freien Waldorfschule Hannover-Bothfeld, Weidkampsheide 17 statt.

    ÖPNV: Haltestelle „In den Sieben Stücken“ (Linie 3,7), von dort fußläufig über den Laher Kirchweg erreichbar.

    Die Veranstaltung findet im Rahmen des Projekts „Begrüntes Hannover“ des BUND statt. Im Rahmen des Projektes können Gebäudebegrünungen und Entsiegelungen von Flächen mit bis zu einem Drittel der Kosten bezuschusst werden. Informationen zur Veranstaltung und zum Förderprogramm für Gebäudebegrünung und Entsiegelung gibt es unter www.begruenteshannover.de

    (Anmerkung der Redaktion: Schaut einmal bei Prof.Dr. Ursula Hansen vorbei, Besitzerin der Baufirma Gundlach, ob sie noch Hühner hat).




  • Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte?


    ip-foto

Anzeigen unter Handel-und-Wandel